Publikationen

Die Mitglieder des Instituts für Public Health und Pflegeforschung sind mit ihren Publikationen in zahlreichen Schriftmedien (u.a. Herausgeberschaften, Sammel- und Zeitschriftenbeiträge, Monographien) vertreten.

Publikationen filtern
SuchErgebnis:
Buch

Feustel, R.; Schmidt-Semisch, H.; Bröckling, U. (Hg.), 2019: Handbuch Drogen in sozial- und kulturwissenschaftlicher Perspektive, Wiesbaden: Springer VS

Günster, C.; Klauber, J.; Robra, B.; Schmacke, N.; Schmuker, C., 2019: Versorgungs-Report Früherkennung , Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, doi:10.32745/9783954664542

Domhoff, D.; Krick, T.; Huter, K.; El Ali, A.; Stratmann, T.; Wolf-Ostermann, K.; Rothgang, H. (Hg.), 2018: Digitale, automatisierte Analyse von Literaturdatenbanken in Public Health und Pflegewissenschaft – Quantitative Textanalyse großer Ergebnismengen mittels Topic Modeling. Eine Darstellung am Beispiel neuer Technologien in der Pflege, Boll, Susanne; Hein, Andreas; Heuten, Wilko; Wolf-Ostermann, Karin, Zukunft der Pflege, Tagungsband der 1. Clusterkonferenz 2018 - Innovative Technologien für die Pflege., Oldenburg: BIS, Link (Stand: 07.06.2018)

Egbert, S.; Schmidt-Semisch, H.; Thane, K.; Urban, M., 2018: Drogentests in Deutschland. Eine qualitative Studie, Wiesbaden: Springer VS

Görres, S.; Spieker, G.; Heier, L.; Konusch, S. (Hg.), 2018: Innovationen für die Pflege. Praxisimpulse aus Forschungsergebnissen und Studien, Hannover: Vincentz Verlag

Hehlmann, T., 2018: Kommunikation und Gesundheit. Grundlagen einer Theorie der Gesundheitskommunikation, Sozialwissenschaftliche Gesundheitsforschung, Wiesbaden: Springer VS

Hehlmann, T.; Schmidt-Semisch, H.; Schorb, F., 2018: Soziologie der Gesundheit (utb), Konstanz: UVK

Ochmann, N., 2018: Gesundheit hinter Gittern. Gesundheitsförderung und -versorgung aus Sicht von inhaftierten Frauen, Sozialwissenschaftliche Gesundheitsforschung, Wiesbaden: Springer VS

SuchErgebnis: