13.02.2019
Fachtagung zum Nationalen Mustercurriculum „Kommunikative Kompetenz in der Pflege“ am 11. Und 12. Februar mit 160 Teilnehmenden© Ingrid Darmann-Finck

Fachtagung zum Nationalen Mustercurriculum „Kommunikative Kompetenz in der Pflege“ am 11. Und 12. Februar mit 160 Teilnehmenden

Datenbank mit Lernsituationen zur Förderung der kommunikativen Kompetenz in der Pflege steht ab sofort online zur Verfügung

Auf einer Fachtagung im Hotel Atlantic in Bremen wurde am 11. Und 12. Februar das Nationale Mustercurriculum „Kommunikative Kompetenz in der Pflege“ (NaKomm) vorgestellt, das in den letzten drei Jahren von Prof.in Dr. Ingrid Darmann-Finck, Sabine Muths und Sebastian Partsch am Institut für Public Health und Pflegeforschung (Abt. 4) entwickelt wurde. Das im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit durchgeführte und über den Nationalen Krebsplan geförderte Projekt stieß auf begeisterte Resonanz. Mehr lesen ...

05.02.2019
Luftschadstoffe und Gesundheit: Aktuelle Diskussion zu Grenzwerten© Gabriele Bolte

Luftschadstoffe und Gesundheit: Aktuelle Diskussion zu Grenzwerten

Stellungnahmen der Kommission Umweltmedizin und Environmental Public Health und mehrerer nationaler und internationaler Fachgesellschaften

Zu der aktuellen Diskussion der gesundheitlichen Bedeutung von Luftschadstoffen wie Stickstoffdioxid und Feinstaub und der Festlegung von Grenzwerten für einen Gesundheitsschutz der Bevölkerung sind mehrere Stellungnahmen und Antworten auf häufig gestellte Fragen erschienen, die zur Versachlichung und wissenschaftlichen Fundierung der Diskussion beitragen sollen. Mehr lesen ...

11.12.2018
Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck und Sabine Muths von Minister Spahn und Ministerin Giffey in die Fachkommission nach dem Pflegeberufegesetz berufen© Ingrid Darmann-Finck

Prof. Dr. Ingrid Darmann-Finck und Sabine Muths von Minister Spahn und Ministerin Giffey in die Fachkommission nach dem Pflegeberufegesetz berufen

‌‌

Die aus elf Mitgliedern bestehende Fachkommission ist ein neu geschaffenes Gremium auf Bundesebene. Sie hat die Aufgabe, Empfehlungen für die Erarbeitung von Rahmenlehr- und Rahmenausbildungsplänen auf Grundlage der in der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe (PflAPrV 2018) beschriebenen Kompetenzen zu entwickeln. „Nachdem wir bereits an der Erstellung der PflAPrV mitgearbeitet haben, sehen wir in der Fachkommission die Gelegenheit, stärker curriculare Grundsätze und die Umsetzung an den Pflegeschulen und Praxiseinrichtungen mitgestalten zu können. Hier können wir unsere Erfahrungen aus 15 Jahren curricularer Arbeit mit Pflegeschulen einbringen“ kommentiert Darmann-Finck. Mehr lesen ...