19.03.2021
Neues Konzept für das Social Exposome auf dem NETWORK DAY des European Human Exposome Network vorgestellt© Equal-Life (Logo), H. Gudi-Mindermann, M. White, J. Roczen, N. Riedel, S. Dreger, G. Bolte

Neues Konzept für das Social Exposome auf dem NETWORK DAY des European Human Exposome Network vorgestellt

Team der Abt. Sozialepidemiologie integriert das Social Exposome in den Forschungsverbund EQUAL-LIFE

Im Rahmen des Forschungsverbundes EQUAL-LIFE (Early environmental quality and life-course mental health effects) haben Dr. Helene Gudi-Mindermann, Maddie White und Jana Roczen von der Abt. Sozialepidemiologie unter der Leitung von Prof. Dr. Gabriele Bolte das Konzept des Sozialen Exposomes als wichtigen Baustein für die Exposomforschung neu entwickelt. Dieses Konzept wurde jetzt auf dem Consortium Meeting von EQUAL-LIFE und auf der Konferenz des European Human Exposome Network (EHEN) als eingeladener Beitrag vorgestellt. Read more ...

13.03.2021
Viktoria Hoel (IPP) and the I-CARE project featured in the magazine of Alzheimer Europe© Viktoria Hoel

Viktoria Hoel (IPP) and the I-CARE project featured in the magazine of Alzheimer Europe

What attracts Early Stage Researchers to the dementia field?

As a part of the segment “Dementia in Society” in the Alzheimer Europe magazine, Viktoria Hoel was one of six Early Stage Researchers (ESRs) that were interviewed about their work, the motivation behind dementia research, hopes for the future and how COVID-19 is impacting on their research. Read more ...

02.03.2021
KI zur Unterstützung in der Pflege© Karin Wolf-Ostermann

KI zur Unterstützung in der Pflege

Ergebnisse der Abteilung Pflegewissenschaftliche Versorgungsforschung des Instituts für Public Health und Pflegeforschung (IPP) fließen in Anwendungsszenario ein

Die Abteilung Pflegewissenschaftliche Versorgungsforschung hat sich mit Partnern aus Wissenschaft und Praxis unter Leitung von Prof. Dr. Karin Wolf-Ostermann im Rahmen eines Sondierungsprojektes mit der Auswahl und Entwicklung KI-basierter Systeme in der Pflege beschäftigt. Ergebnisse daraus fließen jetzt auch in das Anwendungsszenario „Künstliche Intelligenz in der Pflege“ der Plattform Lernende Systeme der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) ein. Read more ...