21.11.2018
Auswirkungen von Interventionen auf soziale Ungleichheiten© IPP

Auswirkungen von Interventionen auf soziale Ungleichheiten

Internationaler Workshop des Projekts EQUAL der Abteilung Sozialepidemiologie: „Equity-specific analyses of intervention effects“

Gesa Lehne und Prof. Dr. Gabriele Bolte, Abteilung Sozialepidemiologie des IPP, veranstalteten im Rahmen des Projekts EQUAL (Ungleichheitseffekte von Interventionen zur Förderung körperlicher Aktivität) am 08.11.2018 den internationalen Workhop: „Equity-specific analyses of intervention effects“. Ziel des Workshops war, Konzepte und Methoden für eine (Re-)Analyse von Daten von Interventionsstudien zur Förderung körperlicher Aktivität bei älteren Menschen zu erarbeiten, um Ungleichheitseffekte der Interventionen abzuschätzen. An dem Workshop nahmen Expertinnen und Experten aus Belgien, Großbritannien, den Niederlanden und Deutschland teil, die insgesamt sieben Interventionsstudien vertraten. Mehr lesen ...

19.11.2018
Forschend studieren von Anfang an © Andreas Baumeister

Forschend studieren von Anfang an

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen des IPP organisieren studentischen Fachtag an Bremer Pflegeschulen

Die Studierenden des Studiengangs ‚Pflegewissenschaft – dual‘ präsentierten im November die Ergebnisse ihrer ersten Hausarbeit an den mit der Universität Bremen kooperierenden Pflegeschulen im Land Bremen. Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen des Instituts für Public Health und Pflegeforschung, IPP Bremen haben die Studierenden bei ihren Projekten begleitet und betreut. Seit einigen Jahren gibt es im Studiengang ‚Pflegewissenschaft – dual‘ für das Seminar ‚Einführung in die Technik des wissenschaftlichen Arbeitens‘ das Konzept, welches zum Abschluss des Uni-Seminars die Präsentation der studentischen Ergebnisse in Form eines öffentlichen Vortrages vorsieht. Entwickelt wurde dieses Lehr- und Lernformat im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten ForstA-Projekts (Forschend studieren von Anfang an). Im SoSe 2018 wurde dieses Seminar von Claudia Einig und Lisa Schumski, Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen am Institut für Public Health und Pflegeforschung IPP, durchgeführt. Mehr lesen ...

30.10.2018
Zukünftige Herausforderungen im globalen Katastrophenmanagement - Internationale Konferenz der Universität Bremen zum Einsatz von Gesundheitspersonal in Krisengebieten erfolgreich©Harald Rehling / Universität Bremen

Zukünftige Herausforderungen im globalen Katastrophenmanagement - Internationale Konferenz der Universität Bremen zum Einsatz von Gesundheitspersonal in Krisengebieten erfolgreich

Prof. Dr. Stefan Görres richtet die fünfte Konferenz der World Society of Disaster Nursing (WSDN) in Bremen aus

Das Team des Pflegewissenschaftlers Professor Stefan Görres, Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP), Universität Bremen, richtete am 18. und 19. Oktober 2018 eine hochrangig besetzte internationale Konferenz mit 170 Teilnehmer*innen von vier Kontinenten aus. Im Vordergrund der 5th Conference of the World Society of Disaster Nursing (WSDN) stand das Thema „Zukünftige Herausforderungen für das globale Katastrophen-Risikomanagement - Evidenzbasierte Forschung und leistungsstarke Kompetenzen für Gesundheitspersonal". Mehr lesen ...