Veranstaltungen

Veranstaltungsort:


Stockholm
Ansprechpartner/in:
Semester:
WiSe 2017/18

AEQUIPA ist ein vom BMBF gefördertes regionales Präventionsforschungsnetzwerk, an dem sechs Hochschulen und zwei Forschungsinstitute sowie die Gesundheitswirtschaft Nordwest beteiligt sind. Der zentrale Forschungsansatz des Konsortiums ist theoriebasierte und partizipatorisch ausgerichtete empirische Interventionsforschung zur Untersuchung kontextueller Rahmenbedingungen und der Effekte gezielter Förderung körperlicher Aktivität bei Menschen im Alter ab 65 Jahren.

Aktuelle Ergebnisse von fünf Teilprojekten werden auf dem Workshop präsentiert. Das IPP wird mit seinen Projekten AFOOT, EQUAL und OUTDOOR ACTIVE vertreten sein. Diese Projekte werden von der Abteilung Sozialepidemiologie (Prof. Dr. Gabriele Bolte) und der AG Epidemiologie des demographischen Wandels (PD Dr. Karin Bammann) durchgeführt.

Der Workshop findet im Rahmen der 10th European Public Health Conference am 03.11.2017 in Stockholm statt.

Informationen zu dem Programm der Konferenz finden Sie hier:

https://ephconference.eu/

Weitere Informationen zu dem Präventionsforschungsnetzwerk finden Sie hier:

http://www.aequipa.de/home.html


Institut für Public Health und Pflegeforschung

Prof. Dr. Gabriele Bolte
Abteilung Sozialepidemiologie
E-Mail: gabriele.bolte@uni-bremen.de

PD Dr. Karin Bammann
AG Epidemiologie des demographischen Wandels
E-Mail: bammann@uni-bremen.de

Veranstaltungsort:
Robert Bosch Stiftung, Repräsentanz Berlin
Französische Straße 32
10117 Berlin
Semester:
WiSe 2017/18

Veranstaltungsprogramm und Anmeldung unter:
https://www.dbfk.de/de/bildungsangebote/termine/2017/Community-Health-Nursing.php

Prof. Dr. Stefan Görres, Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP) der Universität Bremen wird im Rahmen des Fachtags die Fokusgruppe 3 zum Therma: "Kompetenzprofil der Community Health Nurses: was müssen sie/er können?" leiten.